Nutzen Sie Google+ Communities zum Forum-Marketing

Egal, ob Sie mehr Kunden oder Interessenten auf Ihre Webseite locken möchten, Ihr verbessern oder Ihre Reputation optimieren wollen: Indem Sie guten auf Ihrer Webseite veröffentlichen, haben Sie erst den ersten Schritt getan. Dieser ist heute Bestandteil jeder guten Online-Marketing-Strategie.

Content hilft Ihnen in Ihrer Unternehmenspräsentation in vielen Aspekten. Mit gutem Content vermitteln Sie Ihren Lesern, welchen Nutzen Ihr Unternehmen erfüllt oder welche Problemlösungen Sie anbieten. Content gibt anderen Webseitenbetreibern etwas, worüber sie schreiben und dorthin linken können. Darüber hinaus beantworten Sie brennende Fragen der Nutzer und Ihr Expertenstatus wird geformt.

Trotzdem müssen die User auf Ihren Content hingewiesen werden – zumindest am Anfang. Indem Sie nur allein Beiträge schreiben, bringt Ihnen das nicht automatisch Bekanntheit oder Linkpopularität, sondern müssen Sie die Aufmerksamkeit der Nutzer erregen, damit Sie bemerkt werden. + Communities stellen dazu eine gute Möglichkeit dar, Ihre Zielgruppe für Ihre Webseite oder das Thema dieser zu begeistern.

Warum sind Google+ Communities wertvoll für den -Aufbau?

Im Grunde genommen erinnern die Communities in Google+ ans Forum Marketing. In Foren finden sich Menschen, die zu bestimmten Themen Fragen haben und dort nach Antworten suchen. Google+ Communities könnte man auch wie eine Facebook- oder Xing-Gruppe ansehen. In den Communities erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit, selbst Antworten über die Beiträge zu liefern, sondern auch eine eigene Community zu eröffnen.

Als Blogger oder Webseitenbetreiber, der Besucher auf die eigene Seite locken möchte, können Sie direkt mit den Nutzern in Kontakt treten und diese mit Ihrem Expertenwissen überzeugen. Links sind dabei aber nicht vordergründig, sondern sollten Sie erst auf Posts in Ihrem Blog verweisen, wenn diese tatsächlich bei einer spezifischen Problemlösung behilflich sein können.

Welche Möglichkeiten stehen Ihnen in den Google+ Communities zur Verfügung?

Um sich selbst ins rechte Licht zu rücken, müssen Sie selbst aktiv werden. Scheuen Sie sich nicht Ihre Meinung und Ihr Wissen zu teilen. Spammen Sie die Communities nicht voll, sondern zeigen Sie Ideen, Meinungen auf, geben Sie Input und beteiligen Sie sich aktiv an den Diskussionen. Seien Sie aber nicht zu forsch und bleiben Sie freundlich, wie es, der Etikette nach, verlangt wird.

Wählen Sie eine Gruppe oder Community, die zu Ihrem Unternehmens- oder Interessengebiet passt. Machen Sie sich Gedanken um Ihre Zielgruppe und finden Sie diese in den richtigen Communities. Beginnen Sie zunächst den Diskussionen zu lauschen und starten Sie anschließend, aktiv eigene Beiträge zu verfassen und den Nutzern bei der Lösung gewisser Probleme zu helfen.

Indem Sie die richtige Antwort oder Lösung bereitstellen, glänzen Sie mit Ihrem Expertenwissen und werden auch als solcher wahrgenommen. Genauso können die, in den Communitys, gestellten Fragen, Ideen für Ihre nächsten Blogposts darstellen und zur Inspiration dienen.

Durch das Teilen Ihres Wissen werden Sie wahrgenommen. Beantworten Sie aber nicht nur die Fragen anderer, sondern holen Sie sich weiteres Wissen über andere Forenbeiträge. Seien Sie auch bereit selbst dazu zu lernen. Indem Sie nicht nur Ihren eigenen Erfahrungsschatz mit anderen teilen, sondern auch Wissen über andere Nutzer erhalten. Nutzen Sie eine gesunde Balance aus Geben und Nehmen.

Aber seien Sie auch fortwährend aktiv, sodass Sie nicht nur ein einziges Mal, sondern dauerhaft Aufmerksamkeit erregen. Machen Sie die Aktivität in den Communities zu Ihrer Routine. Erst dann kann ein automatischer Kreis entstehen, der die anderen Nutzer neugierig auf Sie macht. Sehr viel wahrscheinlicher ist es dann auch, dass die User Ihre Seite besuchen und Sie als eine hochwertige Informationsquelle zu schätzen wissen, aber auch kontinuierlich besuchen.

Eine eigene Community fürs Brandbuilding

Der nächste Schritt ist unweigerlich eine eigene Community zu gründen. Sie heben sich damit selbst und auch Ihr Unternehmen hervor und werden als eine Eigenmarke gesehen. Durch Ihre eigene Aktivität ist es umso leichter, von anderen Nutzern Notiz zu erlangen. Um möglichst viele Nutzer für Ihre Community zu gewinnen, suchen Sie nach Kontakten aus Ihrer Nische, laden Sie diese in die Community ein und nutzen Sie dazu auch Kontakte aus anderen sozialen Netzwerken, wie Facebook oder Twitter.

Gestalten Sie Ihre Community aktiv und sorgen Sie selbst als Moderator für Leben im Forum. Füttern Sie die Community mit hilfreichem Content und regen Sie damit die Nutzer zur Interaktion an.

Behalten Sie stets die Vorteile für den Nutzer im Auge und konzentrieren Sie sich nicht verhemmend auf das Linkbuilding. Die Links kommen dann von alleine, wenn die Nutzer Sie mit der Zeit, als eine wertvolle Quelle für Informationen, Antworten und Lösungen anerkennen.

Related posts