Blogging Tipps: So gewinnen Sie loyale Blogleser

Stammleser machen einen Blog überhaupt erst bekannt. Mit Stammlesern generieren Sie regelmäßig und Sie bauen Vertrauen auf. Zudem sind Stammleser eher bereit Kommentare in Ihrem Blog zu hinterlassen und eine lebhafte Diskussion anzuzetteln, die Ihren Blog erst aktiv mit Leben füllt. Dann erhalten Sie auch die Bestätigung, dass Ihr Blogging Ihre Lesern auch erreicht. Aber wie gelangen Sie an die wahren Stammleser?

Zu allererst sei gesagt, dass es nicht so einfach ist, Stammleser zu gewinnen. Dafür braucht es, neben dem eigentlichen Blogging, sehr viel Zeit und auch Geduld. Denn nicht von heute auf morgen ist ihr Blog sofort bekannt. „Gut Ding, will eben Weile haben!“

Aber es stehen Ihnen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Verfügung, die das Aufspüren wahrer Stammleser erleichtern können. Hier einige ausgewählte Tipps:

Lesenswerten bereitstellen

Das ist natürlich das Nonplusultra beim Blogging. Denn ohne Beiträge haben Ihre Besucher keinen Grund, weiter auf Ihrem Blog zu verweilen. Doch dürfen dies nicht irgendwelche x-beliebigen Inhalte sein, denn der Blogging-Content kann in erster Linie dafür sorgen, ob ein Blog tatsächlich gelesen wird oder ein Besucher diesen für „nicht würdig“ erachtet. Denn die Zeit der Blogleser ist kostbar. Blogging ist daher nicht einfach nur , sondern es steckt viel Arbeit dahinter. Guter Content hebt sich von der Masse ab und ist vor allem etwas, was die Leser sonst nirgendwo erhalten – der Inhalt also einzigartig – und dem Leser von Nutzen ist.

Dabei muss es nicht immer zwangsweise Content sein, der vollkommen neu ist. Genauso gut können Sie bereits vorhandenen Content als Vorlage verwenden und mit Ihren eigenen Worten den Sachverhalt nochmals schildern, aber zusätzlich weiterführende Infos, über Ihre Blogging-Beiträge, anfügen. Der Internetuser sollte daraus, in jedem Fall, einen Mehrwert ziehen können. Dazu zählen nicht nur Text, sondern auch Videos und Grafiken, wodurch Sie den Content Ihres Blogs noch vorteilhafter gestalten.

Implementieren Sie einen RSS-Feed

Damit Ihre Leser Ihren Blog nicht vergessen und tatsächlich wieder auf Ihre Seite kommen, nutzen Sie RSS-Feeds. Indem die Leser Ihren Feed abonnieren, werden diese automatisch darüber in Kenntnis gesetzt, sobald Sie neue Artikel veröffentlicht haben. Damit die Leser aber tatsächlich Ihre Seite besuchen, beschränken Sie sich im Feed auf einen Teaser zu Ihrem Beitrag. Das bewerkstelligt, dass die Leser Ihren Blog besuchen „müssen“, wenn sie den Artikel bis zum Ende lesen möchten. Das wiederum sorgt für Traffic auf Ihrer Webseite.

Aber das erfordert auch eine konstante Regelmäßigkeit im Blogging. Hat ein Leser Ihren Feed abonniert, erwartet dieser, selbstverständlich auch, immer wieder neue Infos zu sehen, sonst kann es passieren, dass Sie in Vergessenheit geraten und der Leser sich einem anderen Blog zuwendet.

Nutzen Sie Emails und Newsletter, um sich Ihren Lesern in Erinnerung zu rufen

Mit Email-Marketing und Newslettern informieren Sie Ihre Leser regelmäßig über Neuigkeiten aus Ihrem Blog – beispielsweise wenn Sie gerade einen neuen Artikel veröffentlicht haben oder generell Neuerungen und Infos ankündigen möchten.

Auf diese Weise kommunizieren Sie nicht nur direkt mit Ihrem Leser, sondern Sie wecken auch Neugierde, die dazu führt, dass Ihr Blog besucht wird. Wichtig hierbei ist, dass Sie in der Email nur „teasern“ und nicht sofort den Inhalt Ihres Blogbeitrages komplett verraten.

Vernetzen Sie sich und seien Sie sozial aktiv 

Je mehr Internetnutzer von Ihrem Blog erfahren desto besser. Nutzen Sie daher auch die sozialen Plattformen für sich, um nicht nur Ihre Artikel zu promoten, sondern auch die eigentliche Präsenz des Weblogs. Über verschiedene Vernetzungsmöglichkeiten, beispielsweise über Xing, können Sie sich mit anderen Internetnutzern austauschen und hilfreiche Tipps abgeben. Waren diese tatsächlich hilfreich, kann dies genauso für Neugierde sorgen und Ihre Kontakte dazu veranlassen nicht nur Ihr Profil, sondern auch Ihre Webpräsenz sowie Ihren Blog zu besuchen.

Weiter noch sind Facebook und Twitter wertvolle Werkzeuge, um loyale Blogleser ausfindig zu machen. Über Ihren Feed informieren Sie Ihre Leser völlig automatisch zu Ihren Blogging-Neuigkeiten. Auch mit der Interaktion in Gruppen lassen sich einige wertvolle Stammleser finden. Jede dieser Plattformen bietet zudem die Möglichkeit, im Profil einen Link zu platzieren, was für einen erhöhten Traffic sorgen kann.

Sie sehen also, es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, loyale Leser für Ihren Blog zu erhalten. Das Wichtigste stellen, nach wie vor, regelmäßig veröffentliche Inhalte dar, der Rest ist eigene Aktivität, die, nach etwas Aufwand, wertvoll belohnt wird. Denn mit Blogging bauen Sie sich eine Präsenz im Web auf, der umso mehr Vertrauen geschenkt wird, je aktiver Ihre Blogleser sind.

Related posts