Grafiken perfekt bei der Suchmaschinenoptimierung einbinden

Informative Grafiken können den Mehrwert für den Besucher einer Seite erhöhen. Diese Grafiken sollten so gestaltet werden, dass sie sowohl Informationen beinhalten als auch optisch den Leser fesseln. Mit den folgenden Tipps gelingt es, Grafiken für die ideal einzusetzen und gleichzeitig für einen hohen Informationsgehalt und eine gesteigerte Verweildauer der User auf der Seite zu sorgen.

So werden Grafiken für die Suchmaschinenoptimierung interessant

Für eine Infografik sollte ein Hintergrund gewählt werden, der sich optisch von der Seite abhebt, aber dennoch harmonisch zu ihr passt. Die Grafik wird dann mit starken Bildern bestückt. Das impliziert, dass sowohl der Kopf als auch die Gefühlsseite des Betrachters angesprochen werden können. Dadurch wird ein doppelter Effekt erzielt. Für die Suchmaschinenoptimierung bedeutet dies, dass der Leser auf der Seite bleibt. Für den Leser bringt eine solche Grafikgestaltung Information und optische Reize, wodurch dieser das Gesehene und Gelesene besser behalten kann. Des Weiteren sollten optische Reize in der Grafik eingebunden werden. Langweilige Tabellen-Grafiken sollten vermieden werden. Ansprechender ist ein Design, das die Blicke auf sich zieht und gleichzeitig wichtige Informationen transportieren kann. Hierfür können stilistisch sowohl Bilder als auch wechselnde Schriften verwendet werden. Die Informationen in einer Grafik sollten direkt auf den Punkt gebracht werden. Je knackiger und kompakter diese präsentiert werden, desto mehr erhält der User das Gefühl, dass er ein positives Erlebnis hat und versteht worum es geht. Daher ist es ratsam für die Suchmaschinenoptimierung eingesetzte Grafiken nicht übermäßig und ausschweifend zu formulieren.

Kluge Suchmaschinenoptimierung für Grafiken

Idealerweise hebt sich die Grafik optisch so ab, dass kein Branding erzeugt wird. Wer die Texte gerne auch für die Suchmaschinenoptimierung durch Pressemitteilungen nutzen möchte, sollte daher darauf wert legen, dass kein Branding entsteht. Viele Redakteure würden dann die Grafik nicht verwenden, da sie diese gebrandeten Grafiken meiden. Ein weiterer Punkt ist, dass großformatige zahlen sowohl in Pressemitteilungen als auch auf der Webseite eine gute Lösung darstellen können. Wer erst einmal die Grafik heran zoomen muss, wird schnell die Lust verlieren. Für die Suchmaschinenoptimierung kann dies schnell negative Auswirkungen haben. Positiv sind gut leserliche Schriftgrößen sowie verschiedene Formate der Grafiken. Hier kann, je nach Textart, aus Hoch-, Quer- und Scroll-Grafiken für die Suchmaschinenoptimierung gewählt werden. Dadurch werden User und Redakteure gleichermaßen zufrieden gestellt. Ein ebenfalls wichtiger Faktor ist, dass der Leser eine Geschichte erzählt bekommt. Für die Suchmaschinenoptimierung ist dies ein bekanntes Thema. Der ist bei der Suchmaschinenoptimierung ebenso wichtig wie die Optik der Grafik. Daher sollte diese wirklich Informationen enthalten, welche für den Leser von Mehrwert sind. Des Weiteren sollten Dateiname, Tagging und Dateiinfos Hand in Hand gehen, da sie bei der Suchmaschinenoptimierung über den Erfolg beim in Suchmaschinen wichtig sind. Wer die Grafiken gezielt an gut besuchten Orten im Internet platziert, kontinuierlich auf seiner Seite informative Grafiken einstellt und den Leser damit bindet, kann entscheidende Schritte bei der Suchmaschinenoptimierung gehen.

Related posts