Facebook Suchmaschine und weitere Veränderungen

Bereits vor einigen Wochen wurde klar, dass Facebook eine eigene launchen möchte. In einem ersten Interview, nach Facebooks Börsengang, verkündete Mark Zuckerberg, dass sein Team bereits an einer eigenen Suchmaschine arbeitet. Alles deutet auch genau daraufhin: Freundschaften und Beziehungen sind nun auf einer separaten Seite einsehbar, ebenso an der Suche innerhalb von Facebook, wird gearbeitet.

Wie soll die Suchmaschine dann aussehen? Sicherlich wird es keine Suchmaschine wie oder Bing. Viel wahrscheinlicher wäre es, wenn Facebook mit seiner Suchmaschine ermöglicht, gepostete Beiträge auf den Seiten und Profilen zu durchsuchen.

Facebook bastelt an der sozialen Seite

Wie bei Spiegel online berichtet wurde, eröffnete der Facebook Gründer, dass viele Neuerungen folgen werden. An Verbesserungen für die Werbung auf Mobilgeräten wird derzeit noch gefielt. Die Nutzer dürfen sich in Zukunft auf Werbeanzeigen im Newsfeed gefasst machen. Facebook hat für die nächsten Monate aber noch Einiges vor.

Vor Kurzem führte Facebook die Funktion ein, dass man sich, zu seinen Kontakten, den bisherigen „Werdegang“ in einer eigenen Chronik anzeigen lassen kann. Paare können hier sehen, auf welchen Fotos sie markiert sind und welche gemeinsamen Aktivitäten geteilt wurden. Aber auch die Interaktion zwischen anderen Kontakten ließe sich nachvollziehen. Beispielsweise ist es nun möglich, die Beiträge einzusehen, die miteinander geteilt wurden, wie viele gemeinsame Kontakte bestehen und welche Interessen man miteinander teilt.

Wie Zuckerberg im Interview verriet, hat Facebook jeden Tag bis zu eine Milliarde Suchanfragen. Nach wie vor suchen Internetanwender und auch Facebook-Nutzer nach Antworten und Lösungen. Dazu wird nicht mehr nur die Suchmaschine Google verwendet, sondern auch Facebook wird hierbei herangezogen. Dabei ginge es den Nutzern, um möglichst schnelle Antworten, ohne aufwendige Ergebnisseiten. So denkt Facebook auf jeden Fall daran, eine eigene Suchmaschine zu konzipieren – es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Ein Schritt in diese Richtung wird womöglich bereits angegangen. Doch eher in anderer Form, als vermutet. Es lag das Gerücht in der Luft, dass Facebook eine Kooperation mit der Yahoo Websuche anstrebe. Dies dementierte Facebook aber nun in der Sunday Telegraph. Eine Zusammenarbeit mit Yahoo ist derzeit nicht in Planung, allerdings arbeitet Facebook an der internen Suche auf Facebook, wie der Sprecher des sozialen Netzwerkes verriet.

Facebook befindet sich im Wandel

Facebook versucht, sein soziales Netzwerk weiterhin zu verbessern und für die Anwender noch nützlicher zu gestalten. Auch auf der sozialen Plattform suchen die Nutzer nach Lösungen. Dem möchte Facebook natürlich gerecht werden, sodass vielleicht sogar auch in sozialen Netzwerken nach gesucht werden könne.

Da aber Facebook nach wie vor, ein soziales Netzwerk ist und dies auch weiterhin dessen Grundlage darstellt, ist zu vermuten, dass die Suchmaschine wesentlich mehr soziale Faktoren mit einbeziehen wird, als es beispielsweise Google bisher integrierte. Es lohnt sich, auf jeden Fall, die weiteren Entwicklungen zu verfolgen.

Related posts