Als Existenzgründer ist die Suchmaschinenoptimierung Ihr neuer bester Freund!

Wenn man sein eigenes Unternehmen gründet oder als Freelancer durchstartet, müssen viele Vorkehrungen getroffen und Aufgaben geplant werden, die für eine Existenzgründung notwendig sind. Als Start-up ist man im Grunde nur an einem interessiert: Möglichst schnell sichtbar und von der Zielgruppe gefunden zu werden.

Das Ziel der besteht darin, die eigene Webseite für die Internetnutzer in der sichtbar zu machen, wenn bestimmte Begriffe eingegeben werden. Wenn beispielsweise ein Nutzer nach einer Webseite mit Tipps zum Hundetraining sucht, wünscht man sich natürlich, dass die eigene Seite in den Top Resultaten erscheint, sobald die Suchkombination „Hundetraining Tipps“ eingegeben wird.

Indem Sie Ihre Webseite vor so vielen Nutzern wie möglich abbilden, desto mehr Besucher kann Ihre Seite erhalten und neue potenzielle Kunden anlocken.

Nur allein guten zu schreiben, hilft Ihnen nicht langfristig weiter

Um immer wieder viele Besucher auf Ihre Seite zu leiten, ist es wichtig, diese auf lange Sicht auszurichten. Denn viele Webseiten versuchen ebenso in den oberen Positionen zu landen. Die Suchmaschinenoptimierung kann Ihnen helfen, Ihre zu optimieren, aber erfordert dies einen fortwährenden Aufwand.

Zu Beginn ist es nicht so leicht, sich in die Suchmaschinenoptimierung einzufinden, aber für den Start reichen einige wenige Grundtechniken aus, von diesen Sie beginnen und anschließend Ihre Webseite weiter effektiv optimieren können. Dazu ist es ebenso von Bedeutung, dass Sie die Theorie hinter diesen Techniken aus der Suchmaschinenoptimierung verstehen – denn nur dann klappt die optimale Erhöhung in Ihrer Sichtbarkeit.

Eine der ersten Schritte ist es, Ihre Webseite nach den Regeln der Suchmaschinenoptimierung indexierbar zu gestalten. Denn erst dann kann Ihre Internetpräsenz, über die Websuche, anderen Internetnutzern zugänglich gemacht werden.

Täglich werden unendlich viele Webseiten durch automatisierte Programme, Crawler und Bots durchsucht. Um eine Seite in vollem Umfang zu scannen und damit in den Suchindex aufzunehmen, müssen die Pfade innerhalb der Domain fehlerfrei gestaltet sein. Stellen Sie dazu sicher, dass keine Crawl-Fehler auftreten können.

Der einfachste Weg, um eine Webseite indexierbar zu gestalten, ist die Anmeldung in den Webmaster Tools. Findet der Suchmaschinenbot Fehler, werden diese über das Dashbord Ihres Accounts angezeigt. Das hilft Ihnen dabei, erste Fehler zu erkennen und sogleich zu beheben.

Branchenspezifische und Branding Keywords einsetzen

Einer der Schlüsselelemente der Suchmaschinenoptimierung sind Keywords. Denn genauso werden Keywords in die Suchmaske in Suchmaschinen eingegeben, wenn nach spezifischen Lösungen gesucht wird. Diese Keywords müssen auf Ihrer Webseite, im Content und im Quelltext, vorzufinden sein, damit eine korrekte Zuordnung erfolgen kann.

Der Scanvorgang einer Webseite geschieht über die automatisierten Bots der Suchmaschinen. Über den Algorithmus wird der enthaltene Content entschlüsselt und eine Zuordnung nach verschiedenen -Signalen erfolgt. Neben vielen anderen Faktoren wird bestimmt, was der enthaltene Content aussagen will und ob dieser eine spezifische Qualität aufweist.

Im Vorfeld müssen die entsprechenden Keywords festgelegt werden, zu dieser man mit seiner Webseite ranken möchte. Da eine Vielzahl von Keywords existieren, muss man, als Webmaster, verschiedene Aspekte aus der Suchmaschinenoptimierung in Betracht ziehen, um die richtigen Schlüsselwörter festzulegen. Als ein Start-up sollte man zwischen zwei Arten von Keywords unterscheiden: Branchenspezifische und Branding-Keywords.

Von branchenspezifischen Keywords spricht man, wenn das Unternehmensumfeld und das eigene Produkt in relevante Begriffe zusammenfasst werden, die auf Anhieb zu erkennen geben, welche Art von Produkt oder Dienstleistung auf der entsprechenden Webseite zu finden sind.

Branding-Keywords hingegen deuten auf den Unternehmensnamen oder die Domain-URL hin. Einige Existenzgründer verwenden dazu gerne den eigenen Namen. Das hilft auch später beim Brandbuilding enorm.

Wählen Sie einen Mix aus verschiedenen -Charakteristiken

Indem Sie zu relevanten Keywords das Suchverhalten untersuchen, gibt Ihnen das eine Indikation, wie oft ein Keyword oder eine Wortkombination in die Suchmaschine eingegeben wird. Je höher die Zahl der monatlichen Suchanfragen ist, desto mehr Potenzial kann dieses Keyword für Ihr Ranking darstellen.

Weiter noch können Ihnen verschiedene Tools darüber Aufschluss geben, mit wie viel Konkurrenz Sie bei einem bestimmten Keyword rechnen müssen. Um sein Potenzial nicht gleich in der Luft zu zerreißen und trotzdem viele Nutzer zu erreichen, sollten Sie Keywords wählen, die nicht so stark von konkurrierenden Seiten eingenommen sind. Konzentrieren Sie sich auf Keywords, die Sie leichter und vor allem effektiver an die Spitze in Ihrem Ranking-Ergebnissen bringen können.

Wenn Sie Keywords für Ihre Webseite wählen, müssen diese zum Thema Ihrer Seite passen, also Ihre Unternehmensbotschaft untermalen können. Bewegen Sie sich in Ihrer Nische oder Branche und wählen Sie auf keinen Fall Schlüsselbegriffe, die nichts mit Ihrem Unternehmen oder Ihrer Dienstleistung zu tun haben. Setzen Sie in der Suchmaschinenoptimierung auf Themenrelevanz!

Backlinkaufbau sollte, von Beginn an, zu Ihren Prioritäten zählen

Je früher Sie mit dem Aufbau eines ordentlichen und vor allem natürlichen Backlinkprofils beginnen, desto besser für Ihr Ranking. Dabei zählt in der Suchmaschinenoptimierung und im Backlinkaufbau nicht mehr nur die Menge der Links, sondern auch die Qualität dieser.

Einen natürlichen Backlinkaufbau können Sie darin unterstützen, indem Sie beispielsweise Gastbeiträge auf anderen Webseiten veröffentlichen, in Pressemitteilungen über Ihre Unternehmen erzählen, Links zu Ihren Beiträgen in den sozialen Netzwerken teilen (mit dem Ziel, dass diese Links genauso unter Ihren Followern und Fans geteilt werden) und Ihre Webseite zu branchenrelevanten Verzeichnissen hinzufügen.

Das sind aber nicht alle Möglichkeiten, die Sie für Ihren Backlinkaufbau nutzen können. Es gibt dazu noch viele andere Lösungen aus der Suchmaschinenoptimierung, die Sie einsetzen können.

Quality Content veröffentlichen!

Um eine Webseite voranzubringen und das von Anfang an, bewerkstelligt dies die regelmäßige Veröffentlichung von hochwertigem Content auf Ihrer Seite oder Blog. Mit guten Content erhalten Sie nicht nur qualitative Links für Ihre Seite, der obendrein auch noch rein natürlich entsteht, sondern verringert das Ihren Aufwand enorm, das eigene Backlinkprofil manuell aufzubauen.

Je mehr Content Sie veröffentlichen, desto mehr Chancen bieten sich Ihnen, keywordoptimierte Texte auf Ihrer Seite zu inkludieren und entsprechend auf diese Keywords zu ranken. Damit eröffnen sich umso mehr -Quellen, über die neue Besucher auf Ihre Webseite gelangen können. Wenn Ihr Content auch noch viele Leser anspricht und von Qualität zeugt, ist es umso wahrscheinlicher, dass dieser von den Nutzern und Mitgliedern in sozialen Netzwerken geteilt wird. Genauso können Sie auf diese Weise, Ihr Brandbuilding vorantreiben.

Bevor Sie aber den Content veröffentlichen, ist es wichtig, dass Sie sich genügend Zeit nehmen, diesen noch einmal zu lesen, zu korrigieren und zu kürzen. Wägen Sie genau ab, welche Inhalte Sie veröffentlichen möchten und welche nicht.

Diese Strategien zum Start einer Webseite und einer Internetpräsenz sind nur der Anfang. Genauso existieren noch viele andere Möglichkeiten in der Suchmaschinenoptimierung und im allgemeinen Marketing, wie Sie sich Ihrer Zielgruppe präsentieren können.

Wenn Sie gerade erst beginnen, sich mit der Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen, sind diese oben genannten Hinweise aber ein unbedingtes Muss! Doch hören Sie, nach diesen Schritten, nicht auf, sondern suchen Sie sich immer wieder Möglichkeiten, die Sie für Ihre Unternehmenspräsentation nutzen können.

Related posts