Top-Level-Domain oder Keyword-Domain

Top Level- und -Domains – Welche Art von Domains bringen Sie mehr in Ihrem weiter?

In den Suchmaschinenergebnissen finden sich Domains mit verschiedenen Endungen, die darüber Aufschluss geben, ob es sich um eine Top-Level-Domain handelt oder nicht. Die geläufigsten Endungen lauten gewöhnlich auf .de, .com und .org. Auch Google zählt diese Top-Level-Domains zu den beliebtesten Webadressen in Ihren Bewertungen.

Besonders als eine Keyword-Domain ist eine .de, .com und .org Domain für dem Start eines neuen Webprojektes ideal, um in den SERPs (=Search Engine Result Pages) recht schnell gelistet zu werden. Bereits in der Wahl einer Top-Level-Domain haben Sie damit den perfekten Grundstein für ein positives Google Ranking gelegt.

Welche Art von TopLevel-Domains können Sie noch einsetzen?

Manchmal kann es vorkommen, dass eine .de, .com, oder .org Domain zu Ihrem gewählten Keyword nicht zur Verfügung steht oder die gewünschte Adresse für Ihre Domain, unter diesen Endungen, bereits belegt ist, trotzdem haben Sie dann aber noch die Möglichkeit, auf andere Domainendungen zurückzugreifen.

Unter den Top-Level-Domains haben sich, seit den letzten Jahren, auch andere Domainendungen bekannt gemacht und werden genauso beliebt in Anspruch genommen, wie die zuerst Genannten. Um Ihr Google Ranking positiv zu beeinflussen, können Sie Top-Level-Domains, die eine .net-Endung aufweisen und, darüber hinaus, mit den relevantesten Keywords ausgestattet werden, ebenso für Ihre Webseite nutzen. Wenn man sich in den Suchergebnissen, zu einem bestimmten Suchbegriff, vorweg ein Bild machen möchte, werden Sie feststellen, dass zwar .org oder .com Domains wesentlich häufiger vertreten sind, aber .net Domains ebenso in einem guten Verhältnis dargestellt werden. So sind .net Domains eine passende Alternative.

.eu, .info, und .biz Domains hingegen haben sich bisher noch nicht wirklich durchgesetzt, sodass diese Endungen in der Webadresse wesentlich seltener in Anspruch genommen werden. Die Beliebtheit  dieser Domainendungen steigt zwar immer mehr an, doch sind diese erst seit einiger Zeit registriert. Daher werden diese Art Domains eher, als eine letzte Variante, wahrgenommen.

An sich sollten Sie mit jeder Domainendung, in den Suchergebnissen, gut punkten können

Im engeren Sinn sollte es möglich sein, mit jeder Domain – egal, mit welcher Endung – in den Positionen der Suchmaschinen „punkten“ zu können. Bedient man sich korrekter und effektiver , setzt man dabei die richtigen Keywords auf der Webseite und im Titel ein, können  Sie auch eine Domain mit einer, weniger lukrativen, Endung in den Suchergebnissen nach Vorne bringen.

Indem Sie Ihre Webseite, von vorneherein, als eine Keyworddomain einsetzen, können Sie sich bereits viel Arbeit, im Bereich der Suchmaschinenoptimierung, ersparen.

Related posts