Regionale Suchmaschinenoptimierung

Lokale Anbieter brauchen oftmals nicht mehr zur Neukundengewinnung

Wenn ein Internetnutzer auf der Suche nach einer bestimmten Dienstleistung ist, ist es gang und gäbe, dass hiernach in gesucht wird. Auch Nutzer, die auch nur über eine halbwegs anständige Internetverbindung verfügen, suchen vermehrt in den Suchmaschinen nach dem passenden Anbieter. Sehr oft wird dann auf die regionale Internetsuche zurückgegriffen. Zum gewählten Suchbegriff wird zusätzlich der Name einer Stadt oder einer Region angegeben und innerhalb von Sekunden erhält man die Ergebnisse auf dem Bildschirm.

Die gelben Seiten oder das Telefonbuch werden nur noch selten dazu vewendet, sondern man richtet sich gerne nach der regionalen Suche in Google & Co. Im Monat werden rund eine Milliarde Suchanfragen lokal abgefragt. Auf diese Weise finden die Internetnutzer sehr schnell Vorschläge zu passenden Anbietern. Nicht selten folgt daraufhin eine Anfrage per Telefon oder Email bzw. ein direkter Besuch im Geschäft.

Verwenden Sie Ortsnamen und Regionsbezeichnungen als Keywords

Als Arzt, Heilpraktiker, Handwerker oder Restaurantinhaber agieren Sie vorwiegend in der näheren Umgebung und nicht weit entfernt von Ihrem Geschäftssitz. Wenn Sie mit Ihrer Webseite zu mehr Kunden gelangen möchten, ist es von Bedeutung, wie Sie in Google platziert sind. Mit den richtigen -Maßnahmen und der korrekten Vermarktung können Sie auf sich aufmerksam machen und Ihre Dienstleistung näher präsentieren.

Zur regionalen reichen bereits wenige Optimierungsmaßnahmen aus, um Interessierte in Kunden zu wandeln. Hierbei müssen Sie sich lediglich auf lokale Suchbegriffe und Ihren Dienstleistungs- oder Firmennamen konzentrieren. Haben Sie Ihre Zielgruppe genau definiert und auf Ihre Keywords angepasst, die Sie in den Texten Ihrer Homepage integriert haben, können Sie effektiv durch regionale Suchmaschinenoptimierung an mehr Kunden gelangen.

Tipps zur regionalen Suchmaschinenoptimierung

Gerne wird zur Vermarktung der eigenen Webseite Google Adwords angewandt. Doch ist diese Art der Vermarktung nicht für jeden Webseitenbetreiber die optimale Lösung zum Online-Marketing. Durch Google Adwords können Sie, durch die Schaltung von Pay per Click-Anzeigen, ein paar Besucher gewinnen, aber kommt Ihnen die Art der Vermarktung manchmal eher teurer, als ein Besucher tatsächlich wert für Sie ist.

Eine wesentlich kostengünstigere und effektivere Maßnahme sind Einträge in regionale Webkataloge, Blogs und Bookmarks. Ebenso durch Linktausch mit anderen regionalen Anbietern können Sie die Präsenz Ihres Unternehmens pushen. Achten Sie aber darauf, für die Einträge in Webkataloge und Social Bookmarks stets individuelle Kurztexte einzusetzen. Kopieren Sie nicht einfach Texte von Ihrer Homepage, sondern entwerfen Sie für jeden Eintrag oder Textbeitrag individuellen .

Nutzen Sie, als eine weitere Marketing-Maßnahme, Google Places und lassen Sie Ihre Geschäftsadresse mit den erforderlichen Daten und Keywords eintragen. In der regionalen Suche können Internetnutzer Sie dann leichter ausfindig machen und eine klare Zuordnung seitens Google wird ermöglicht.

Manche Suchende holen sich gerne Hilfe in verschiedenen Bewertungsportalen. Beispielsweise Qype bietet hierfür eine sehr gute Möglichkeit. Darin wird gerne darüber geschrieben, wie die Nutzung eines bestimmten Dienstleisters empfunden wurde oder welche positiven Erfahrungen dadurch gewonnen wurden.

Sich mit regionaler Suchmaschinenoptimierung zu beschäftigen, ermöglicht Ihnen, neue Kunden in Ihrer Umgebung zu gewinnen. Denn auch hier ist entscheidend: Wer auf den obersten Plätzen steht, wird angefragt und besucht.

Related posts