Google+ wächst

Aber auch so schnell wie Facebook? 

muss für seine soziale Plattform Google+ viel Skepsis entgegen nehmen, aber nicht ohne Grund. Lange Zeit wurde es dem Konzern nicht zugetraut, derartige Entwicklungen packen zu können.

Nun hat Google die aktuellsten Nutzerzahlen bekannt gegeben, wie im GoogleWatchBlog berichtet wurde. Mehr als 500 Millionen Nutzer sind bereits bei Google plus registriert. Das bedeutet nicht, dass automatisch alle diese Nutzer auch aktiv sind. Etwa 135 Millionen Nutzer sind derzeit im sozialen Netzwerk tatsächlich unterwegs. Das entspricht etwa einem Viertel der Gesamtnutzer.

Ist damit Google+ besser als Facebook? 

Es hängt davon ab, wie diese Nutzerzahlen durch die sozialen Netzwerke gemessen werden. Denn Google sieht einen Nutzer, der mindestens einmal monatlich auf der Plattform die Funktionen nutzt und mit anderen Mitgliedern etwas teilt, als aktiv an. Vor nur knapp drei Monaten hatte Google veröffentlicht, dass die 400-Millionen-Marke überschritten wurde, wovon man etwa 100 Millionen Mitglieder als aktiv eingestufte.

Im Vergleich dazu wies Facebook in 2008 eine Mitgliederzahl von etwa 100 Millionen Mitgliedern auf. Im April 2009 konnte diese Nutzerzahl noch weiter auf 200 Millionen Nutzer gesteigert werden. Pro Monat ergab sich dadurch ein Wachstum von etwas unter 15 Millionen Nutzern. Demnach kommt Google den Wachstumszahlen von Facebook schon sehr nahe.

Ein Unterschied zu Facebook besteht aber noch darin, dass Google noch über weitere Dienste verfügt, die den Zugriff auf die soziale Plattform noch weiter begünstigen. Dazu gehören auch Youtube, Google Play sowie die Google Suche selbst. Facebook hatte zu seinen Anfangszeiten nicht derartige Vorteile, sondern wurde eher ohne direkte Promotion bekannt.

Google+ mit neuen Funktionen 

Mit den Nutzerzahlen wurden noch weitere Funktionen online gestellt. Ab sofort können Communities gebildet werden, die man beispielsweise mit den Gruppen bei Facebook oder Xing vergleichen könnte. Auf diese Weise können die Nutzer in Google+ spezialisiertere Themen, die sie interessieren mit anderen Nutzern teilen und ihren Gedanken freien Lauf lassen.

Weiter hat Google+ den Foto-Dienst „Snapseed“ integriert. Damit steht ein Bildbearbeitungsprogramm zur Verfügung, dass die Verschönerung der eigenen Schnappschüsse ermöglicht. Durch Instragram-ähnliche Filter ist es auf Google+ nun auch möglich, die Bilder zu verfremden und im eigenen Feed mit anderen Mitgliedern zu teilen.

Related posts