Google Ranking durch Backlinkaufbau

Auf was sollte für ein besseres , im Backlinkaufbau, geachtet werden?
Zur Bewertung von Webseiten fließen externe Links von fremden Internetpräsenzen, und auch welche Linktexte verwendet werden, in die Einstufung der in den Suchergebnissen mit ein. Zudem gewinnt immer mehr an Relevanz, wie die Qualität der verlinkenden Seiten einzuschätzen, ist.

Von Seiten der Suchmaschinen wird davon abgeraten Links zu kaufen oder anzumieten, um seine Position in den Suchergebnissen zu erhöhen, da dies eine Manipulation im Linkaufbau darstellt. Wenn man aber einige wichtige Tipps beherzigt, lässt sich auch ein ganz natürlicher Backlinkaufbau erwirken – einem besseren Google Ranking steht dann nichts mehr im Wege!

Achten Sie auf Themenrelevanz im Backlinkaufbau! 

Je qualitativer und besser eine externe Webseite von den Suchmaschinen bewertet wird, desto wertvoller kann ein Link zu Ihrer Webseite sein. Bevor Sie also einen Linktausch vereinbaren, betrachten Sie beispielsweise die Position der Seite in den Suchergebnissen anhand relevanter Suchbegriffe. Auch mit einem -Checker können Sie herausfinden, wie viele Links auf die erwählte Seite leiten.

Passt die Seite, von der Sie einen Link zu Ihrer Webseite möchten, zum Thema Ihres Keywords? In der Bewertung von Backlinks ist es ebenso von Bedeutung, ob auf der externen Seite ähnliche Suchbegriffe bereits vorhanden sind, wie bereits schon auf der eigenen Webseite. Einfluss auf Ihr Google Ranking haben ebenso die Linktexte, welche Sie für Verlinkungen verwenden möchten. Beschränken Sie sich in den Verlinkungen aber nicht nur auf Ihr Hauptkeyword, sondern variieren Sie die zu verlinkenden Keywords.

Betrachten Sie die Seiten, auf der ein Link zu Ihrer eigenen Webseite gesetzt werden soll, genauer. Je weniger einzelne fremde Links vorhanden sind, desto positiver kann sich diese Verlinkung auf Ihre eigene Webseite auswirken. Von sogenannten Linkfarmen halten Sie besser Abstand, da diese als „Bad Neighbourhood“ angesehen werden und solche Links eher Ihr Ranking negativ herabstufen können.

Darüber hinaus achten die Suchmaschinen auch auf die Positionen von externen Links. Wie bestimmt bekannt ist, hat ein Link von der Startseite wesentlich mehr an Gewichtung, als von einer Unterseite. Ebenso ist ein Link aus dem Text überaus wertvoller, als beispielsweise eine Verlinkung in der Fußzeile.

Wie Sie die Qualität einer Webseite erkennen können

Zum Teil kann auch das traditionelle Format, der Page Rank, über die Qualität einer Webseite bereits etwas verraten. Der Google-Gründer Larry Page entwickelte den Page Rank, der  öffentlich zugänglich ist, sodass man diese Bewertung nicht nur für die eigene Webseite erfahren kann, sondern auch die des Linkpartners.

Jedoch gewinnt, in dieser Hinsicht, der Trust Rank immer mehr an Bedeutung. Von Hand wurden einige Seiten ausgewählt, die als vertrauenswürdig benotet werden. Hauptsächlich handelt es sich dabei um Seiten der Regierung oder von Universitäten. Wie auch beim Page Rank, kann die Qualität einer Seite mit einem guten Trust Rank, mit einer Verlinkung auf die eigene Webseite vererbt werden. Doch wird der Trust Rank nicht öffentlich bekannt gegeben, sodass man, im Vorfeld, den Trust Rank zur Seite des Linkpartners nicht erkennen kann, sondern dies erst nach weiteren Analysen offensichtlich wird.

Related posts