Datenfischern nicht ins Netz gehen: Spam, Phishing & Co.

So schützen Sie Ihre digitale Identität und gehen Daten- und Identitätsklauern nicht ins Netz. Durch und Phishing Mails erschleichen sich Gauner Passwörter, PINs und TANs und installieren Spionage-Software auf Ihrem Rechner. Lesen Sie hier, woran Sie eine Phishing Mail erkennen.

Was ist eine Phishing Mail? Was SPAM?

Phishing Mail
Der Begriff „Phishing“ setzt sich aus den Begriffen „Passwort“ und „Fischen“ zusammen. Damit gemeint ist, dass Betrüger mit E-Mails oder auf einer Webseite nach Passwörtern fischen, um sich Zugang zu Ihren Online-Konten zu verschaffen. Oft werden renommierte Unternehmen wie die Post oder Paypal als Deckmantel benutzt und unter deren Namen und Erscheinungsbild massenhaft Phishing E-Mails verschickt. Mit den Kontaktdaten werden dann Konten geplündert oder bei Online-Shops Waren bestellt.

SPAM
SPAM sind die E-Mails, die täglich massenweise unsere E-Mail-Postfächer fluten und Werbung und andere dubiose Angebote enthalten. Bei einigen handelt es sich tatsächlich um Werbung für ein Produkt oder ein Unternehmen. Andere SPAM Mails zielen ausschließlich darauf ab, schädliche Software auf Ihrem PC oder Smartphone zu installieren. Diese versteckt sich in einem Anhang oder einem Link im Text der Mail und kundschaftet dann persönliche Daten auf dem PC aus oder legt das gesamte System lahm, um Schaden anzurichten.

Wie sehen Phishing Mails aus?

Eine typische Phishing Mail gibt es nicht. Früher erkannte man Phishingmails oft am schlechten Deutsch. Doch auch Betrüger lernen leider immer mehr dazu. Auch das Erscheinungsbild kann ganz unterschiedlich sein: Mal kommen die Mails von einer Bank, mal von einem Kreditkartenunternehmen oder einem . Trotzdem gibt es bestimmte Eigenschaften, an denen Sie eine Phishing Mail erkennen können. Oft sind die Mails oder Webseiten als seriöse Bank, Dienstleister oder Internetanbieter getarnt.

Unbekannter Absender
Mails von unbekannten Absendern sollten Sie besser überhaupt nicht öffnen, sondern gleich löschen oder in den SPAM-Ordner verschieben.

Anrede
Die Anrede ist meistens unpersönlich und ohne Ihren Namen zu nennen, etwa „Sehr geehrte Damen und Herren . . .“ oder „Sehr geehrter Kunde“.

Aufforderung zum dringenden Handeln
In der Mail wird dringend zum Handeln aufgefordert und es werden Drohungen ausgesprochen. Dies kann dann so aussehen: „Wenn Sie nicht dringend xy tun, dann müssen wir Ihr Konto leider sperren“.

Abfrage vertraulicher Daten
Oder Sie werden aufgefordert, vertrauliche Daten einzugeben wie Ihre PIN, Kontonummer oder die Kreditkartennummer.

Auch sprachliche Ungenauigkeiten wie falsch aufgelöste oder ganz fehlende Umlaute, ein „a“ statt „ae“ oder „ä“ weisen auf eine betrügerische Phishingmail hin. Schützen Sie Ihre digitale Identität mit Securemail vor üblen Phishingversuchen!

Beispiele für Phishing E-Mails

Im folgenden möchten wir Ihnen einige typische Beispiele für Phishing Mails aufzeigen.

Bankkunden: In den letzten Jahren waren immer wieder Bankkunden Opfer von Phishing. So waren etwa die Konten der Targobank, der INGDiBa oder der Postbank von Phishing Aktionen betroffen.

Amazon, eBay & Co.: Auch Kunden von Amazon, eBay oder Paypal sind vor Phishing nicht sicher. Betrüger versuchen hier und etwa bei iTunes oder anderen Kreditkarten-Firmen sensible Daten abzufischen.

Staatliche Behörden: Manche Betrüger sind besonders dreist – sie tarnen sich als staatliche Behörde. So versprachen gefälschte E-Mails etwa im Namen der Finanzbehörde eine Steuerrückerstattung und forderten die Empfänger zur Angabe der Bankdaten auf.

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik: Auch im Namen dieser Behörde wurden bereits Phishing Mails verschickt und Empfänger aufgefordert, ein Formular auszufüllen, um anwaltliche Schritte zu vermeiden.

Hinweis: Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen veröffentlicht einen täglichen Phishing-Radar. Hier können Sie sich über aktuelle Betrugsversuche per E-Mail informieren.

Sicheren Schutz vor SPAM und Phishingmails bieten unsere Securemails – fragen Sie uns gerne nach weiteren Informationen!

Related posts