Bei Google zukünftig Ranking ohne Links?

Franz Ezenhofer veröffentlichte kürzlich auf derstandard.at einen Artikel, der zur interessante Fragen aufwirft. Dieser Beitrag trägt den Namen „Ein Blick in die Zukunft des Internets: 2020. Der Autor beschreibt, wie er sich im Jahr 2020 die Suchmaschinenoptimierung einer Webseite vorstellt. Einer der Faktoren ist „Linkless SEO“, also SEO ohne Links.

Eingehende Links auf die eigene Seite stellen immer noch (zum Leidwesen der Profis für Suchmaschinenoptimierung) einen wichtigen Faktor bei und Co. dar. Das führt zu einer extremen Abhängigkeit von diesen externen Links. Ezenhofer beschreibt, dass es wichtiger wäre, sich ausführlicher mit erstklassigem für die eigene Seite zu befassen. Wertvolle Zeit wird so vergeudet, da ein großer Bereich an Ressourcen aus der Suchmaschinenoptimierung in externes Linkbuilding gesteckt werden muss.

Dies wiederum führte zur Entwicklung eines Industriezweigs, der sich die kreative Manipulation von Linkbaits oder Paid Links zur Aufgabe gemacht hat. Inklusive ist ein breitgefächertes Angebot an Tools, mit deren Hilfe das -Portfolio gemessen und gemanagt werden kann. Häufig arbeiten hier die selbst ernannten Experten für Suchmaschinenoptimierung mit völlig aus der Luft gegriffenen Werten.

Laut Ezenhofers Vorhersage wird dies 2020 Vergangenheit sein. Google erkennt dann, ob eine Seite verdient hat, anhand von Brands, Besucherzahlen und „intelligenten“ Content-Analysen. Vorbild für eine linklose Suchmaschinenoptimierung ist die russische YANDEX. Sie bewertet die Qualität von Webseiten, ohne die Verlinkung bei der Suchmaschinenoptimierung zu berücksichtigen. Der Chief of Web Search Department bei YANDEX, Alexander Sadovsky erklärte in einem Interview (Mitte 2014 auf onpage.org veröffentlicht), dass eine unabhängige Bewertung der Relevanz von bestimmten Webseiten sinnvoll sei. Unabhängig bedeutet in dem Fall vor allem, dass die Suchmaschinenoptimierung keinen Wert mehr auf Backlinks legen muss.

Sadovsky geht davon aus, dass die meisten Links, die auf kommerzielle Seiten gesetzt wurden, sowieso seien. Recherchen von Profis für Suchmaschinenoptimierung im russischsprachigen Bereich des Internets bestätigten diese Annahme. Mehrere Branchen betrifft das linklose Ranking, dazu zählen u. a. Kleidung, Accessoires, Lifestyle, Gesundheit, Immobilien, Elektronikprodukte und Haushaltsgeräte, aber auch Seiten für Tourismus, Freizeit und einige Dienstleistungsseiten. Letztere betreffen zum Beispiel Anwälte, aber auch Seiten, die sich mit der Entwicklung von Webseiten und der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.

Für die Zukunft ist fraglich, ob auch Google gezwungenermaßen verzichten wird, die Qualität bestimmter Webseiten mithilfe deren externer Verlinkung zu bewerten. Die Experten für Suchmaschinenoptimierung stehen dieser Entwicklung mit Skepsis gegenüber, einige teilen aber die Auffassung, dass mehr Zeit in Inhalte mit Mehrwert fließen könnte, wenn keine Backlinks mehr erbeten werden müssten. In der Suchmaschinenoptimierung nimmt das Sammeln von Backlinks heute noch einen großen Stellenwert ein.

Related posts