Mit Ihrer Persönlichkeit machen Sie Ihren Blog einzigartig

Erzählen Sie Ihre Geschichte!

Mit einem Blog können Sie die Besucher Ihrer Webseite zum Nachdenken anregen. Das ist genau das, was jeder Leser möchte. Denn auf diese Weise sorgen Sie für Unterhaltung und animieren Ihre Leser dazu, Kommentare auf Ihrem Blog zu hinterlassen, eine Diskussion anzuzetteln und nähere Recherchen zu Ihrem Thema anzustellen.

Aber wie stellen Sie das am Besten an? Geben Sie Ihrem Blog doch einfach Ihre eigene Stimme. Nun nicht wortwörtlich – es sei denn, Sie verwandeln Ihre Blogbeiträge in Podcasts. Sondern über Ihre Texte. Ihr verrät, wie Sie denken, was Sie fühlen und an welchen Erfahrungen Sie bisher gewachsen sind.

Versuchen Sie, Ihre Persönlichkeit in Ihren Texten zu verpacken. Die Einzigartigkeit Ihrer Persönlichkeit erkennen Ihre Leser in Ihren geschriebenen Worten wieder und Ihr Blog-Content wird auf diese Weise zu einem Unikat.

Verleihen Sie Ihrem Blog das gewisse Etwas durch Ihre eigene Persönlichkeit!

Lebenserfahrungen, Erlebnisse und Ihre erlernten Qualifikationen erzählen einen Teil Ihrer Geschichte. Wie sind Sie zum Experten auf Ihrem Gebiet geworden? Welche Schulungen und Weiterbildungen haben Sie bisher besucht. Welche Erfahrungen haben Sie, im Laufe Ihrer Karriere, gesammelt? Woran sind Sie gewachsen?

All diese Dinge lassen sich sehr leicht im Content Ihres Blogs einfügen. Erzählen Sie aber nicht nur von Ihren guten Erfahrungen, sondern sprechen Sie auch darüber, welche Fehlentscheidungen Sie in Ihrem Leben getroffen haben. Welche Lehre haben Sie draus gezogen?

Diese Fehler machen Sie nicht nur menschlich, sondern zeigen Sie damit Ihren Lesern auf, welche Entscheidungen die besser Wahl gewesen wären. Lassen Sie Ihre Leser genauso an diesen Lehrstunden teilhaben.

Erzählen Sie Ihre Geschichte mit allen Ecken und Kanten in Ihrem Blog – verraten Sie aber nicht zu viel! Begrenzen Sie sich auch nicht nur auf die fachlichen Aspekte in Ihren Blogartikeln, sondern helfen Sie Ihren Bloglesern auch dabei, die jeweiligen Hintergründe zu verstehen, warum Sie gerade ein bestimmtes Thema für Ihren aktuellen Artikel gewählt haben.

Verlieren Sie, aber, trotz Ihrer eigenen Geschichte, niemals Ihr Thema aus den Augen

Wenn Sie einen Nischenblog führen, geht es hauptsächlich um die Informationen und Wissen, dass Sie Ihren Lesern näher bringen möchten. Versuchen Sie eine gute Balance aus Mehrwert für Ihre Blogleser und Ihrer Persönlichkeit zu schaffen.

Beim Lesen der Blogbeiträge sollten Ihre Leser nach wie vor das Gefühl erhalten, einer sinnvollen Beschäftigung nachzugehen. Am Besten ist es, wenn Sie immer wieder „kleine Bissen“ über Sie selbst verraten. So ganz, als ob Sie Ihre Leser gerade kennenlernen – wie im realen Leben. Mit jedem Artikel in Ihrem Blog näheren Sie sich Ihren Lesern langsam an.

Ignorieren Sie nicht Ihre Leser!

Reagieren Sie auf Kommentare, wenn Sie durch Ihre Artikel, Reaktionen hervorrufen und Fragen an Sie stellen oder Tipps zu weiterführenden Informationen an Sie weitergeben. Ihre Leser könnten genauso Hinweise zur Verfügung stellen, die Ihre Artikel zusätzlich ergänzen.

Lassen Sie die Kommentare Ihrer Leser also nicht einfach stehen, sondern agieren Sie direkt mit Ihren Besuchern. Eventuell erhalten Sie sogar Anregungen, die Sie einem der nächsten Artikeln mit anwenden können.

Damit Ihr Blog auch weiterhin gelesen wird, müssen Sie Ihren Lesern stetig das Besondere bieten. Lassen Sie sich auf keinen Fall dazu verleiten, zur Eintönigkeit zu wechseln. Die Persönlichkeit Ihres Blogs entwickelt sich genauso mit der Zeit, wie die Präsenz Ihrer Webseite oder die Marketingstrategie für Ihr Unternehmen. Hetzen Sie sich also nicht.

Related posts