Google Sandbox

Die Sandbox

Wer sich mit dem Thema Sandkastenspiele auseinander setzt, wird sich wahrscheinlich erst einmal fragen, um was es sich hierbei genau handelt. Derzeit gibt es einige Diskussionen ob es die Google Sandbox eigentlich wirklich gibt. Vor allem fragen sich derzeit viele Menschen, um was es sich hierbei eigentlich handelt. Im allgemeinen handelt es sich bei der Sandbox um einen Google Filter. Dieser ist schon seit dem Jahre 2004 im Einsatz und gerät oftmals in Vergessenheit. Daher haben sich viele Menschen mit diesem Filter noch nicht befasst und wissen eben nicht so recht, um was es sich bei dieser neuen bzw. alten Box handelt. Interessant wird der Filter eigentlich nur dann, wenn die Webseite nicht älter als ein Jahr ist. Daher ist es sinnvoll, diesen Filter nur dann anzuwenden, wenn es sich um eine neue Webseite handelt. Schließlich werden diese von Google mittlerweile ganz besonders kontrolliert. Daher spielt die auch in dem Bereich wieder eine wichtige Rolle. Schließlich muss die Seite optimiert werden, damit Google diese auch anerkennt. Aus diesem Grund spielt die Positionierung der eigenen Webseite immer eine wichtige Rolle. Junge Seiten sollten sich allerdings auch bei der Suchmaschinenoptimierung auf Schwankungen einstellen. Schließlich dauert es immer eine gewisse Zeit, bis diese komplett optimiert sind.

Aber warum die Google Sandbox ?

Die Frage die sich nun stellt ist vor allem, wann die Sandbox dann eigentlich eingreift. Sobald eigentlich ein extremer Linkaufbau im Bereich der Suchmaschinenoptimierung vorhanden ist, oder hierbei Besonderheiten auffallen, greift der Filter der Sandbox direkt ein und sperrt somit die Webseite. Selbst die Hauptkeywords werden auf der Webseite direkt mit gesperrt, so dass dies einige Nachteile mit sich bringen kann. Das bedeutet daher nicht nur, dass die Suchmaschinenoptimierung in dem Bereich umsonst war, sondern auch, dass das in den Suchmaschinen einfach nicht mehr vorhanden ist. Welche Auswirkungen das auf ein Unternehmen, welches Dienstleistungen oder Produkte anbietet mit sich bringt, kann jeder daher selber erkennen. Spannend ist es allerdings zu beobachten, dass nicht die komplette Seite direkt abgeschafft wird. Webseiten, die daher in der Sandbox landen, stehen mit eher schwachen und unrelevanten Keys da. Daher kann in diesem Fall nicht von einer vollständigen Entfernung der Webseite gesprochen werden. Natürlich machen sich solche Filter auch direkt in der Suchmaschinenoptimierung bemerkbar. Das bedeutet, dass es hierbei zu erheblichen Problemen kommen kann. Es ist daher wichtig, in dem Bereich aufzupassen, dass die Sandbox nicht direkt Probleme macht.

Wichtig ist aber auch, was Experten der Suchmaschinenoptimierung in dem Fall sagen. Schließlich gibt es auch einige Wege, um diesem Filter zu entgehen. Webseiten, die daher zu Beginn auf Bilderlinks setzen und eher schwache Keywords einbauen, werden unter anderem nicht so häufig vom Filter entfernt, wie unter anderem frische Domains in dem Bereich. Daher ist es wichtig, die Besonderheiten der Suchmaschinenoptimierung zu beachten, um solche Probleme direkt vermeiden zu können.

Related posts