Backlinks kaufen ?

Qualitative Backlinks bringen Sie, in Ihrem , weiter

Backlinks und Linktauschvereinbarungen werden hauptsächlich anwendet, um eine Verbesserung im Google Ranking zu erwirken. Dazu versucht man andere Webseitenbetreiber von seiner eigenen Webseite zu überzeugen, sodass man eine qualitative „Empfehlung“ erhält. Doch ist nicht die Quantität entscheidend, sondern die Qualität der „Empfehlungen“ – erst dann können sich die gesammelten Backlinks positiv auf Ihr Ranking auswirken.

Viele Faktoren sind in der Qualität eines Backlinks zu beachten

Haben Sie einen für Ihre Webseite erhalten, bedeutet das, nicht immer automatisch, dass Sie damit einen Backlink von guter Qualität vor sich haben. Erhalten Sie womöglich einen Backlink von schlechter Qualität, kann es passieren, dass dieser Link, in keinster Weise, Ihr Ranking berührt oder von Google gänzlich, in der Bewertung zu Ihrer Webseite, ausgeschlossen wird.

Einige Aspekte spielen eine wesentliche Rolle darin, dass sich dieser Backlink zum Vorteil für Ihre in den Google Suchergebnissen auswirkt. Bevor Sie also eine Linktauschvereinbarung eingehen, können Sie verschiedene Möglichkeiten anwenden, um sich, im Vorfeld, über die Qualität eines Backlinks klar zu werden.

Folgende Aspekte sollten Sie in der Qualitätsprüfung beachten:

–         Befindet sich die Seite, von der Sie den Backlink erhalten, im Google Index? Indem Sie in Google beispielsweise site: www.backlinkseite.de in die Suchleiste eingeben, können Sie alle indexierten Unterseiten der Domain sehen.

–         Mit welchem Page Rank ist die Backlinkseite bewertet? Die meisten Internetbrowser, die mit einer Google Toolbar ausgestattet sind, zeigen Ihnen automatisch, in einer zusätzlichen Optionsleiste, den Page Rank an.

–         Sehen Sie sich die Backlinkseite genau an. Macht die Seite einen vertrauenswürdigen Eindruck auf Sie? Sind Grammatik und Satzbau im Conent der Webseite ordentlich? Ist erkennbar, dass diese Seite spamfrei ist? Manchmal müssen Sie auch mit Ihrem  Bauchgefühl gehen.

–         Welches Thema beinhaltet die Backlinkseite? Passt das Thema zu Ihrer Webseite oder weicht diese vom Thema Ihrer Seite ab? Am Besten ist es, wenn Sie Backlinks von Seiten erhalten, die eines Ihrer relevantesten Keywords ebenso behandeln.

–         Achten Sie auf den Text, der um Ihren Backlink herum, aufgebaut ist. Passt der Text zu Ihrem Linktext oder dem verlinkten ? Zudem ist es von Vorteil, wenn der Link in der ersten Seitenhälfte platziert wird.

–         Wie viele Backlinks, anderer externer Seiten, sind auf der Backlinkseite bereits zu finden? Der Wert der Verlinkung kann ansteigen, desto weniger andere Backlinks auf der gleichen Seite zu finden sind.

Grundsätzlich ist ein Backlink wie eine tatsächliche Empfehlung zu verstehen. Je vertrauter und je seriöser der Empfehlungsgeber selbst auf einen wirkt, umso williger ist man, dieser Empfehlung auch zu vertrauen.

Mehr denn je, legt Google darauf wert, dass Empfehlungen unter Webseiten nicht mehr, einfach so, herausgegeben werden, sondern tatsächlich durch den Empfehlungsgeber so gemeint sind. Eine Empfehlung, also eine Verlinkung, soll so wirken, als ob man Sie persönlich, einem anderen Gegenüber, ausgesprochen hat – wie Mundpropaganda also. Erst dann kann sich ein Link positiv auf das Google Ranking auswirken.

Related posts